• Kneipenkinder von Moa Graven

    KneipenkinderJan Krömer hatte gerade erst eine Providerausbildung hinter sich, als er mit seiner Partnerin Lisa Berthold einen brutalen Mord aufklären muss. Auch wenn er, anfangs so wirkt, als ob er etwas neben sich stehen würde, sind die beiden ein gutes Team.

    Obwohl sie im Umfeld des Opfers graben, findet sich kein Motiv.
    Ratlos beginnen sie eine Recherche nach ähnlich gelagerten Fällen. Dabei taucht ein zweites Opfer auf. Beide Opfer tragen ein Schnapsglas um den Hals. Als dann noch weitere ungeklärte Fälle hinzukommen, bei denen auch solch ein Gegenstand gefunden wird, liegt der Verdacht nahe, dass ein Serienmörder, im Spiel sein könnte.

    Erst als das Duo tief in der Vergangenheit der Toten forscht, kommt Licht ins dunkel. Nun drängt die Zeit, damit es nicht noch mehr Opfer gibt.
    Ich hätte bis zum Schluss nicht sagen können, wer der Mörder ist. Super spannend geschrieben. Kann ich nur weiterempfehlen.

2 Responsesso far.

  1. Moa Graven sagt:

    Es freut mich, dass der Krimi dir spannenden Unterhaltung bereitet hat.
    Viele Grüße
    Moa Graven
    Ostfriesische Krimi-Autorin mit der Leidenschaft für das subtile Verbrechen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.